Datenschutzerklärung

Verantwortlicher

Fokus Development AG
Mainstraße 49
47051 Duisburg
Telefon: 0203 739960
Fax: 0203 73996100
E-Mail: info@fokus-development.de

Datenschutzbeauftragter

Fokus Development AG                                                                                                    Dagmar Peschel                                                                                                               Mainstraße 49
47051 Duisburg
Telefon: 0203 739960
Fax: 0203 73996100
E-Mail: info@fokus-development.de

Welche Daten wir von Ihnen erfassen und aus welcher Quelle diese Daten stammen:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag). Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten (z.B. Zahlungsauftrag) sein oder Informationen über ihre finanzielle Situation (Creditreform).

Wie und wozu erfolgt die Erfassung von Ihren Daten?

Die Verarbeitung von Daten erfolgt im Adressverwaltungsprogramm für den Abschluss von Verträgen mit Ihnen und Ihrem Unternehmen (Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO), für künftige persönliche Kontaktaufnahmen für geschäftliche Zwecke (Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO) sowie für die Pflege persönlicher Geschäftsbeziehungen (Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO bzw. sowie im Bankprogramm, um z. B. Zahlungen an Sie vornehmen zu können.

Übermittlung an Dritte:

Innerhalb des Konzerns erhalten diejenigen Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten; diese Vertragspartner sind dann nach Art. 28 DSGVO zur Einhaltung des Datenschutzrechts verpflichtet, sorgfältig ausgewählt und werden von uns entsprechend überwacht.

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Konzerns ist zunächst zu beachten, dass wir zur Verschwiegenheit über alle Geschäftskontakte, Tatsachen und Wertungen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder Sie eingewilligt haben. Daran halten wir uns strikt.

Eine Datenübermittlung an Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung ihrer Aufträge erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns ihre Einwilligung erteilt haben. In diesen Fällen werden stets geeignete Garantien nach Art. 44 ff. DSGVO für die Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Zielland ergriffen.

Wie lange wir Ihre Daten verarbeiten:

Wir verarbeiten und speichern ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich ist. Ist dies nicht mehr erforderlich, werden diese gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften oder rechtlicher Auseinandersetzungen
  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten
  • Erfüllung anderer gesetzlicher Aufbewahrungspflichten

Ihre Rechte

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen gegenüber uns verschiedene datenschutzrechtliche Ansprüche zu. Sie haben das Recht,

  • Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft, den Verarbeitungszweck sowie die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der Daten zu verlangen (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG),
  • unter bestimmten Voraussetzungen Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten von uns zu verlangen (Art. 16 – 18 DSGVO, § 35 BDSG),
  • die Übertragung Ihrer Daten auf eine andere verantwortliche Stelle verlangen (Art. 20 DSGVO) sowie
  • sich bei uns oder der zuständigen Datenschutzbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Auch können Sie der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, wenn wir Ihre Daten aufgrund eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO). Soweit wir Ihre Daten dabei nicht zu Werbezwecken verarbeiten, bedarf dies eines Grundes, der sich aus Ihrer besonderen Situation heraus ergibt. Bei einem Widerspruch werden wir Ihre persönlichen Daten, auf die sich der Widerspruch bezieht, ab Eingang während der dann folgenden Prüfung nicht mehr weiter verarbeiten und nach Abschluss der Prüfung – bei berechtigtem Widerspruch – löschen (§ 36 BDSG, Art. 21 DSGVO).

Eine uns übermittelte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO) können Sie jederzeit widerrufen; wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht weiter, außer es besteht eine gesetzliche Erlaubnis hierfür.

Ein berechtigter Widerspruch und ein Widerruf haben keinen Einfluss auf bereits erfolgte Datenverarbeitungsvorgänge.

Wir erfüllen sämtliche Ihnen zustehenden Rechte unentgeltlich und unverzüglich. Wenden Sie sich hierzu und bei allen weiteren Fragen bitte unter den eingangs angegebenen Kontaktdaten direkt an uns oder auch an unseren Datenschutzbeauftragten.